Kevin Dierner

Chiropraktik

Individuelle Anpassung als Basis

Nach mehr als 20-jähriger Tätigkeit in der Physiotherapie erwarb ich tiefe Einblicke in die Funktionsweise und die Anwendungsmöglichkeiten von verschiedenen manuellen Therapien. Die gezielte Kombination kann die Wirksamkeit der Methoden noch deutlich steigern. Weiterhin ist die individuelle Ausrichtung und Intensität der Therapien von entscheidender Bedeutung. An diesen Punkten kommt mir meine Ausbildung und die eingehende therapeutische Erfahrung zu Gute. Vorrang hat für mich immer die sanftest mögliche Methode.

Herstellung des körperlichen Gleichgewichts

Das übergeordnete Ziel jeder manuellen Therapie ist die Wiederherstellung des körperlichen Gleichgewichts. Dazu ist eine exakte Inspektion des Bewegungsapparates erforderlich. Zuerst beurteile ich die Stellung der Füße, der Beine und des Beckens, denn Dysbalancen in diesen Bereichen setzen sich nach oben fort. Zeigen sich hier Blockaden oder Fehlstellungen, so reponiere ich diese von unten nach oben, d.h. ich bringe sie in ihre natürliche Position zurück. Dies geschieht durch feste und trotzdem kaum schmerzhafte Griffe. Anschließend beurteile ich die Situation der Wirbelsäule, ebenfalls von unten nach oben. Die Stellung jedes Wirbels wird separat geprüft, dann werden auch diese wenn nötig reponiert. Hierzu bringe ich die Wirbelsäule des Patienten in die Position, die für den Wirbel nur noch den Weg in die optimale Position zuläßt. Dadurch kann ich auf schonende Art und Weise mit minimalem Kraftaufwand die maximale Wirkung erzielen.

Viele Wege führen zum Ziel

Durch meine lange Erfahrung auf dem Gebiet der Physiotherapie habe ich viele verschiedene Techniken zur Justierung der Wirbelsäule kennengelernt, die Chiropraktik ist nur eine davon. Gerade die sanfteren Methoden haben sich in meinen Augen als die Nachhaltigsten erwiesen. Um bei der Auswahl meiner Methoden die beste und schonendste Wahl für den Patienten treffen zu können, möchte ich zeitlich flexibel agieren, deshalb plane ich für jeden Termin eine Behandlungsdauer von einer Stunde ein. Am Ende der Behandlung befinden sich die knöchernen Strukturen des Patienten im zu diesem Zeitpunkt maximal möglichen Gleichgewicht. Um diesen Zustand zu sichern, führe ich anschließend z.B. eine Faszientherapie durch und/oder erarbeite mit dem Patienten ein individuelles Trainingsprogramm.

Preise auf Anfrage.                                                                                                                                                                                                       

Zahlbar in bar nach jeder Sitzung gegen Quittung.

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Der hier vorgestellten Anwendung liegt keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden.

Scroll to Top