Kevin Dierner

Allergie

Die Allergie – Überreaktion des Immunsystems

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem des Menschen überempfindlich auf bestimmte Substanzen. Diese sind meist harmlos, hier lösen sie aber Krankheitssymptome oder auch entzündliche Reaktionen aus. Allein in Deutschland sollen ca 30 Millionen Menschen davon betroffen sein. Die häufigsten Allergien sind

  • Pollenallergie (Heuschnupfen),
  • Asthma, Kontaktallergien (z.B. gegen Duft- und Konservierungsstoffe),
  • Nahrungsmittelallergien,
  • Neurodermitis und
  • Insektengiftallergien.

Rein körperlich gesehen liegt die Ursache in einer Fehlbewertung des Immunsystems. Haben unsere Schleimhäute in der Lunge, dem Magen- Darm-Trakt oder die Haut Kontakt mit einer Substanz, entscheidet das Abwehrsystem, ob es sich um gefährliche oder unbedenkliche Stoffe handelt. Im Falle einer Allergie werden Abwehrreaktionen eingeleitet, die eigentlich nicht nötig wären.

Unterschiedliche Symptome

Typische allergische Reaktionen sind Schwellung und Rötung der Haut oder Schleimhaut, Fließschnupfen, Kribbeln, Juckreiz, Brennen oder Tränen der Augen und Husten. Auch Asthmaanfälle oder ein anaphylaktischer Schock können ausgelöst werden. Die schulmedizinische Therapie besteht aus symptomatischer Behandlung (Nasen-, Augentropfen, Asthmaspray, Medikamente, Injektionen) oder einer Desensibilisierung, bei der dem Patient über einen längeren Zeitraum steigende Dosen des Allergens verabreicht werden um das Immunsystem an die Substanz zu gewöhnen. Dies kann auch einen anhaltenden Effekt haben.

Ganzheitlicher Ansatz

Meiner Meinung nach beseitigen diese Maßnahmen aber nicht die tiefere Ursache, die auch in einem Störfeld im Informationssystem (Energiefeld des Menschen) zu finden sein könnte. Kann man dieses Störfeld herausfiltern und isolieren (ähnlich einem Computervirus), so kann das einen positiven Effekt auf das Immunsystem haben und die Auswirkungen der Allergie abmildern. Diese Störfelder sind nach meiner Erfahrung oft schon in frühester Kindheit entstanden und können im Laufe des Lebens an der Entstehung von verschiedenen Erkrankungen und Symptomen beteiligt gewesen sein. Mit dieser Herangehensweise habe ich in der Praxis sehr gute Erfahrungen gemacht.

Scroll to Top